Das Trio Azul, bestehend aus dem portugiesischen Komponisten und Kontrabassisten Carlos Bica, sowie Frank Möbus und Jim Black, wird am 28. September um 21 Uhr in der Kunstfabrik Schlot – Jazzclub Berlin anlässlich des EUNIC Jazz Festivals Berlin 2019 ein Konzert geben. Die sechste Ausgabe des Festivals, das vom 27. September bis 6. Oktober stattfindet, versammelt 37 Musiker aus 17 Ländern und umfasst 11 europäische Kulturinstitute und Botschaften des EUNIC Berlin-Netzwerks.

Carlos Bica & Azul wurde in Berlin gegründet, wo der portugiesische Musiker lebt und arbeitet. Das erste Album des Trios “Azul” erschien 1996 und wurde von der Kritik als eines der besten portugiesischen Jazzalben aller Zeiten angesehen. Hervorzuheben ist noch das jüngste Album “Azul in Ljubljana”, das die Unterstützung des Camões Berlim hat und von der Zeitschrift Time Out unter den besten Jazzalben 2018 gelistet wurde.

2017 gewann Carlos Bica & Azul den RTP-Preis für die beste Band des Jahres. Eingeführt von der RTP und dem Verband Sons da Lusofonia, wurden die RTP-Preise zum ersten Mal im Rahmen der 15. Ausgabe der „Festa do Jazz“ vergeben.

Carlos Bica & Azul nehmen beim EUNIC Jazzfestival für Portugal und den DAAD teil. Das Konzert hat die Unterstützung der Botschaft von Portugal / Camões Berlim. Camões Berlim ist Partner von EUNIC Global und Mitglied des Clusters EUNIC Berlin.