Acht Wochen nach der coronabedingten Absage der geplanten Veranstaltung gehen die 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen nun am 13. Mai 2020 online. Im Länderfokus präsentieren die Kurzfilmtage fortan jedes Jahr die neuere Kurzfilmproduktion eines europäischen Landes, zusammengestellt von einem Kurator aus dem jeweiligen Land. Den Anfang macht Portugal mit “Future Is Present”, “Strange Is Fine” und “All About Us”, die drei von Miguel Valverde (IndieLisboa) ausgewälten Filme für die diesjährige Ausgabe.

Die Festivals DocLisboa (Portugal) und Dokufest (Kosovo) zeigen im Documentary Spotlight kurze Dokumentarfilme.

Das Programm umfasst fünf Wettbewerbssektionen, in denen rund 150 Arbeiten präsentiert werden. Über 350 Filme aus knapp 70 Ländern werden insgesamt gezeigt und parallel dazu finden Gespräche mit Filmemacher*innen in den Wettbewerben, Live-Gespräche und zahlreiche Online-Fachveranstaltungen statt.

Am 18. Mai werden Preisgelder in Höhe von knapp 42.000 Euro verliehen.

Die Eröffnung heute um 19.30 Uhr und die Preisverleihung am Montag, 18. Mai um 19.30 Uhr werden frei zugänglich über die Website und Facebook-Seite der Kurzfilmtage gestreamt.