Die 58. Internationale Kunstausstellung, La Biennale di Venezia mit dem Titel “May You Live in Interesting Times” beginnt heute und zählt mit der Teilnahme von 90 Ländern, einschließlich Portugal.

Die nationale Vertretung verantwortlichen und die Künstlerin Leonor Antunes, die in Venedig ihre Ausstellung „a seam, a surface, a hinge or a knot” vorstellt. Die Arbeit der Künstlerin reflektiert die Funktion von Objekten des Alltags und ihr Potenzial der Umsetzbarkeit in abstrakte Skulpturen.

Die von João Ribas kuratierte Ausstellung des portugiesischen Pavillons ist bis zum 24. November 2019 im „Palazzo Giustinian Lolin – Fondazione Ugo e Olga Levi Onlus“ zu sehen.

Parallell zur Biennale von Venedig findet die 6. Ausgabe der Gemeinschaftsausstellung Glasstress statt, die die kreativen Möglichkeiten de Glases erkundet und von der Fondazione Berengo organisiert ist. Wichtige zeitgenössische Künstler wie Joana Vasconcelos, Ai Weiwei, Tony Cragg e Thomas Schütte nehmen daran teil. Die Ausstellung findet auf der Insel Murano statt.

An dieser Stelle erinnern wir an die Ausstellung “And Berlin will always need you” im Berliner Martin-Gropius-Bau, wo noch bis zum 16. Juni eine Arbeit von Leonor Antunes zu sehen ist.