Der Portugiese João Fernandes, der seit 2012 stellvertretender Direktor des Museo Reina Sofía (Nationalmuseum Zentrum der Künste Königin Sofia) in Madrid ist, wird ab August das Moreira Salles Institut in Brasilien leiten.

Der Kurator wird das Programm der verschiedenen Ausstellungsräume des Instituts verantworten. Das 1992 gegründete Institut hat ein bedeutendes Erbe in vier Bereichen unter seiner Obhut: Fotografie, Musik, Literatur und Ikonographie. Ziel des Instituts ist es, diese Sammlungen bekannt zu machen sowie Ausstellungen brasilianischer und ausländischer bildender Künstler zu fördern.

Auf der “Power 100”-Liste der einflussreichsten Figuren der zeitgenössischen bildenden Künste der Zeitschrift “Art Review” kam João Fernandes 2018 zusammen mit dem Direktor des Museo Reina Sofía Manuel Borja-Villel auf Platz 51.