Germano Almeida

Persönlichkeiten Literatur

Er ist der größte Name in der kapverdischen Literatur und wurde 2018 mit dem Prémio Camões, dem wichtigsten Literaturpreis der portugiesischen Sprache ausgezeichnet. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1989, „O Testamento do Sr. Napumoceno da Silva Araújo”, ein satirisches Werk über die kapverdische Gesellschaft, das später für das Kino adaptiert wurde. Der Roman wurde 1997 ins Deutsche übersetzt und erschien beim Fischer-Taschenbuch-Verlag. Germano Almeida lebt auf der Insel S. Vicente, wo er seit 1979 neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller auch den Beruf des Rechtsanwalts ausübt.

Zugehöriger Inhalt