Norberto Lobo

Der Lissaboner Musiker Norberto Lobo ist 1982 geboren. Als Autodidakt begann er im Alter von 8 Jahren Gitarre zu spielen und hatte schon früh “Garagenbands” mit seinen Brüdern, ebenfalls Musiker. Er gilt als einer der besten portugiesischen Gitarristen seiner Generation und veröffentlichte 2007 sein erstes Album “Mudar de Bina”, eine Hommage an Carlos Paredes. Seitdem hat er sechs weitere Alben aufgenommen: “Pata Lenta” (2009), “Fala Mansa” (2011) und “Mel Azul” (2012), herausgegeben von der portugiesischen Plattenfirma Mbari; “Fornalha” (2014), “Muxama” (2016) und “Estrela” (2018), von der schweizerischen three:four records. Norberto Lobo hat mit verschiedenen Musikern zusammengearbeitet, wie z.B. Yaw Tembe, Eric Chenaux, Marco Franco, Bruno Pernadas oder João Lobo.

2018 stellte Norberto Lobo sich in einem Konzert im Ibero-Amerikanischen Institut vor, das in Zusammenarbeit mit dem Camões Berlim organisiert wurde.

Zugehöriger Inhalt