Miguel Fonseca im Wettbewerb bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen. Werk von Salomé Lamas in der Sektion Profiles. Die 64. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen fanden vom 3. bis 8. Mai statt. Portugal war mit dem Film SARA F. von Miguel Fonseca im Internationalen Wettbewerb vertreten sowie mit einem Fokus auf Salomé Lamas in der Sektion Profiles, die das Werk von Institutionen oder Autoren vorstellt, die sich in herausragender Form mit der “kurzen” Form beschäftigt haben.

Zwischen dem 3. und 4. Mai wurden folgende ihrer Kurzfilme gezeigt: Eldorado XXI (Auszug), Coup de Grâce, Golden Dawn, Theatrum Orbis Terrarum, A Torre und Ubi Sunt.

Der Film SARA F. erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das Opfer von Cyber-Mobbing wird und stellt „Fragen über die Privatsphäre und die Gewalt heutzutage“. Er wird seine internationale Premiere beim Festival in Oberhausen haben, wo mehr als 500 Filme aus 64 Ländern gezeigt werden.