David Guéniot

Persönlichkeiten Literatur

David Guéniot wurde 1972 in Caen (Frankreich) geboren. Er besitzt einen Studienabschluss in Politikwissenschaften und Philosophie. Zwischen 1996 und 1999 leitete er mit Kolleg*innen das Théâtre de l’Usine, einen Theatersaal innerhalb des Kulturzentrums L’Usine in Genf. 2000 begann er die Zusammenarbeit mit RE.AL, einer Struktur für Produktion und zeitgenössische Kreation, die von dem portugiesischen Choreografen João Fiadeiro geleitet wurde. Hier übernahm er zwischen 2000 und 2006 die künstlerische Ko-Leitung des Projektes für künstlerische Experimente LAB in Portugal. Im Zeitraum zwischen 2009 und 2010 leitete er die Reihe künstlerischer Residencies “Restos, rastos e traços” (Reste, Spuren und Linien) über Dokumentationspraktiken in der zeitgenössischen Kreation; für diese Reihe organisierte er ungefähr zwanzig öffentliche Präsentationen zu künstlerischer Forschung und konzipierte sieben Ausgaben der Zeitung Jornal do Atelier Real als unterstützendes, kritisches und kreatives Format zu den Projekten, die für die Residency ausgewählt worden waren.

David Guéniot nimmt jährlich als Leiter des Verlages für Kunstbücher Ghost an der Buchmesse Friends with Books in Berlin teil.

Zugehöriger Inhalt