Patrícia Reis

Persönlichkeiten Literatur
© Carlos Ramos

Patrícia Reis debütierte 2004 und schrieb in den folgenden Jahren mehrere Romane. Ihr neuester Roman “As Crianças Invisíveis” ist ein überwältigendes Werk, das die Themen Adoption, Misshandlung und Verlassenheit behandelt; die Träume, die Angst und die Intimsphäre einer Reihe von Charakteren, die ohne Vater, Mutter und Identität ihre Kindheit und Jugend durchleben. Patrícia Reis arbeitet auch als Journalistin und ist seit 2000 Herausgeberin der Zeitschrift Egoísta, einer zweisprachigen Publikation zur Förderung von Künstlern, Kreativen und Schriftstellern.

Patrícia Reis gehörte zu der portugiesischsprachigen Schriftstellerdelegation, die an der Leipziger Buchmesse 2020 teilnehmen sollte. Diese wurde wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt.

Zugehöriger Inhalt