Zum ersten Mal nimmt eine portugiesische Schriftstellerdelegation am Leipziger Festival für Literatur, dem Literarischen Herbst teil, das in diesem Jahr vom 19. bis 25. Oktober stattfindet. Im Vorfeld des Gastlandauftritts auf der Leipziger Buchmesse im nächsten Jahr wird Portugal und seine Literatur am 22. Oktober in Leipzig im Mittelpunkt stehen und vier Schriftsteller*innen einer neuen literarischen Generation werden vorgestellt: José Luís Peixoto, Afonso Reis Cabral, Afonso Cruz und Dulce Maria Cardoso.

José Luís Peixoto und Afonso Reis Cabral, beide Gewinner des Literaturpreises José Saramago, sprechen über das Vermächtnis des Werkes des portugiesischen Nobelpreisträgers für die portugiesischsprachige Literatur und lesen Auszüge aus ihren Werken. Vorgestellt werden an dem Abend ausserdem die Autoren Afonso Cruz, der zur Zeit mit einem literarischen Residenzstipendium in Berlin ist, und Dulce Maria Cardoso, eine der wichtigsten Stimmen der zeitgenössischen weiblichen Literatur, im Gespräch mit ihrem deutschen Übersetzer Steven Uhly.

Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr im Literaturhaus Leipzig statt und wird von den Übersetzer*innen Dania Schüürmann und Michael Kegler moderiert.

Die portugiesische Teilnahme beim Literarischen Herbst hat die Unterstützung der Botschaft von Portugal in Deutschland / Camões Berlim.

Weitere Informationen